1. Mannschaft
SG Lauscha/Neuhaus – SG FC Sonneberg II  3:1

Ein Erfolg der Kategorie Arbeitsieg
SG Lauscha/Neuhaus - SG 1. FC Sonneberg II 3:1 (0:0)
Was war das denn für ein Fußballspiel, welches da den 80 Fans in Neuhaus-Igelshieb geboten wurde.
Die Gäste aus Sonneberg/Judenbach reisten nur mir elf Akteuren an. Zudem verletzte sich noch nach 25 Minuten Steffen Zimmer und so mussten sie über eine Stunde in Unterzahl spielen, bzw. verteidigen.
Aber auch die Gastgeber mussten auf Leistungsträger verzichten. So sollte es doch trotzdem von Anfang an eine klare Sache für die Probst-Schützlinge werden, doch weit gefehlt.
Freilich war die SG von Anfang an haushoch überlegen, hatte auch diese oder jene Chance, aber in Zahlen drückte sich das nicht aus, weil man im Abschluss nicht konsequent genug war. Zu harmlos die vielen Angriffe, viele Fehlabspiele, unzählige technische Fehler, es fehlte an Kreativität und Ideen das Bollwerk der Gäste zu knacken.
Versucht wurde vieles, gelungen ist bei allen Bemühungen kaum etwas richtig. So zog sich das mehr oder wenig über die ganzen 90 Minuten hin. Es muss aber auch gesagt werden, dass die Gäste mit Denny Engelhardt einen hervorragenden Torhüter-Routinier in ihren Reihen hatten, der mit einigen Paraden glänzen konnte. So plätscherte die erste Halbzeit torlos dahin.
Auch in Durchgang zwei das gleiche Bild. Aufopferungsvoll verteidigten die Gäste ihr Tor, kamen kaum über die Mittellinie, wollten mit einem Punkt wieder nach Hause fahren und so für eine gehörige Überraschung sorgen.
So kurios wie das ganze Spiel dann doch aber die längst überfällige Führung für die SG. Der eingewechselte Chr. Greiner schlug eine Flanke in den Strafraum, der Ball sprang auf und über den herauslaufenden Torwart Engelhardt hinweg landete er überraschend im Netz (72.). Der Dreier schien bei der Überlegenheit nun sicher, doch noch sollte es nicht sein.
Die Gäste wagten sich nun nach vorn und einen mustergültigen Konter schloss Kahlau mit einem Traumtor zum 1:1-Ausgleich ab (81.). Der bis dahin beschäftigungslose Capan im SG-Tor war chancenlos. Da war es ganz still in Igelshieb, das durfte doch nicht wahr sein.
Doch die Gastgeber rappelten sich noch einmal auf. Praktisch im Gegenzug wurde Knauth nach energischen Einsatz im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Töpfer sicher zum 2:1 (82.). Jeuth machte dann mit dem 3:1 endgültig den Sack zu (85.). Das war‘s dann.
Einhellig die Meinung der Fans: Wichtig war heute der Dreier, über das wie spricht nächste Woche keiner mehr. Aber steigern muss sich die Probst-Truppe schon, egal in welcher Besetzung. Eine sehr faire Begegnung.

SG Lauscha/Neuhaus:
Capan, Ehle (86. Wagner), Knauth, Heinze, Müller-Sixer (69. Chr. Greiner), Jeuth, Müller-Litz (57. Hienzsch), Töpfer, Büchner, Landgraf, Fischer
SG 1. FC Sonneberg II:
Engelhardt, Benn, Zimmer, Rupp, Fischer, Denstedt, Kahlau, Meinhardt, Reinhardt, Gläser, Peterhänsel
Schiedsrichter: Frank Schubert (Schleusingen)
Zuschauer: 80
Tore: 1:0 Chr. Greiner (72.), 1:1 Kahlau (81.), 2:1 Töpfer (83. FE), 3:1 Jeuth (85.)

Karl-Heinz Scheler 11.10.20


2. Mannschaft
SV 1920 Mupperg - SG Lauscha/Neuhaus  0:3

Damen
SV 07 Häselrieth - SG Lauscha/Neuhaus  1:3

G-Junioren – Turnierspieltag
Am vergangenen Sonntag haben unsere G-Junioren ihr erstes Turnier auf dem Kunstrasen in Steinach bestritten. Gegner waren dabei eine Mannschaft aus Sonneberg und vier Mannschaften des Gastgebers Steinach. Hochmotiviert und mit einer gesunden Prise Nervosität sind unsere fünf Spieler August, Mats, Oscar, Lennart und Joe angereist. Nach fünf spannenden Spielen konnten wir drei Siege und zwei Niederlagen verbuchen. Jeder unserer Bambinis konnte mindestens ein Tor erzielen, sodass die mitgereisten Familien allen Grund zum jubeln hatten. An erster Stelle stand für alle Kids der Spaß am Spiel und so konnten alle Teilnehmer ganz stolz mit einer Medaille wieder abreisen.
Wir danken Steinach für das gelungene Turnier und freuen uns schon auf die nächsten Begegnungen.  

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 23.10.2020 13:51