Neujahrsturnier der Damen
Wie jedes Jahr stand am Wochenende wieder unser Traditionelles Neujahrsturnier an. Acht Mannschaften traten in zwei Gruppen gegeneinander an und lieferten sich spannende Duelle. In unserer Gruppe trafen wir auf Herschdorf, Oberlauter und die Damen aus Oberlind.
Mit zwei Siegen und einer Niederlage zogen wir als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier trafen wir auf die Damen von Windischholzhausen, welche Erster ihrer Gruppe wurden. Ein spannendes Spiel musste letztlich im 9 Meter schießen entschieden werden.
Da unsere Torwartposition leider nicht fest besetzt war, entschieden wir in jedem Spiel eine andere Feldspielerin zwischen die Pfosten zu stellen. Dies brachte uns auch bis ins Halbfinale da jeder egal auf welcher Position immer sein bestes gab.
Im Halbfinale war es dann Stefanie Leutbecher, welche das Torwartlos zog und wurde direkt mit einem 9 Meter schießen auf die Probe gestellt.
Die Freude war riesig, als wir dieses überraschenderweise für uns entscheiden konnten und ins Finale einzogen. Hier trafen wir erneut auf unseren Gruppengegner, die Mädels aus Oberlind.
Mit der Euphorie des gewonnen Neunmeterschießens gingen wir ohne Torwartwechsel in die Partie. Während wir in uns in der Gruppenphase, den Oberlinderinnen noch eindeutig geschlagen geben mussten, spielten wir nun deutlich routinierter und besser. So gelang es bis zu den letzten Spielsekunden mitzuhalten. Bis dato stand es 2:2 Unentschieden und das Spiel war weitestgehend ausgeglichen. Man merkte Oberlind an, dass sie das Spiel gerne in der regulären Zeit beenden wollten, wodurch sie gerade in der Schlussphase sehr viel Druck auf unser Tor machten.
So passierte uns in den letzten Sekunden doch noch ein Fehler und ein Ball welcher geklärt werden sollte, konnte von Oberlind geblockt werden und brachte das 3:2 für Oberlind.
Was den Damen aus Oberlind hoch anzurechnen ist, folgte sofort nachdem der Schiedsrichter auf ein gültiges Tor entschied. Die Mannschaft um Elke Zimmermann und Co klärte den Schiedsrichter über ein Handspiel auf, welches zum entscheidenden Tor geführt hatte. Sie plädierten darauf das Spiel als Unentschieden zu werten und das Finale mittels Neunmeterschießen zu beenden.
An dieser Stelle möchten wir es nicht verpassen den Oberlinder Damen für eine so uneigennützige und faire Geste zu danken.
Nach all der Aufregung galt es nun erneut im Neunmeterschießen die Ruhe zu bewahren.
Oberlinds erster Schuss konnte pariert werden. Dana Liebmann verwandelte für uns zum 3:2. Am zweiten Schuss war Stefanie Leutbecher zwar dran, aber sie konnte ihn nicht entscheidend genug ablenken und musste das 3:3 hinnehmen. Isabel Mihm verwandelte zielsicher zum 4:3 und Stefanie Leutbecher hatte den Sieg zum wiederholten Male in der Hand. Das Glück war auf unserer Seite und auch der dritten Schuss konnte knapp pariert werden wodurch wir als Sieger aus dem Finale hervorgingen.
Ein spannender Fußballkrimi ging mit einem Finale zu Ende, das vor allem eine hohe Aussagekraft über den Kern des Fußballspielens hat und wo Gewinnen an zweiter Stelle steht.





















Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 09.11.2020 10:37