1. Mannschaft

TSV 1911 Themar - SG Lauscha/Neuhaus 1 : 1

Wieder einmal sind wir an unserer Chancenverwertung gescheitert, da war deutlich mehr drin.
Bereits von Beginn an kamen wir besser in die Partie, der Ball rollte trotz holprigen Geläuf sicher durch die Reihen und die Hausherren wurden in die eigene Hälfte gedrückt. Bereits nach 10 Minuten haben wir 4 herrlich herausgespielte Möglichkeiten vergeben. Über ein 3:0 hätten sich die Gastgeber sicher nicht beschweren können. In der Folge blieben wir weiter am Drücker, der Defensivverbund stand, nur ein Treffer wollte einfach nicht fallen. Weder Stiehl, noch Töpfer, Kirchner oder Kauschmann hatten das Glück auf ihrer Seite. Mit zunehmender Spieldauer kam auch Themar durch eine robuste Spielweise im Spiel an. Nach einem Abstimmungsfehler um Büchner lief deren Sturmtank allein auf Voigt zu, schoss aber über den Kasten. Das Spiel hätte so 5 Minuten vor der Halbzeit auf dem Kopf gestellt werden können. Torlos, aber zum Glück fast unverletzt, wechselten wir die Seiten.
Die ersten 15 Minuten in Durchgang 2 spielte sich das Geschehen fast gänzlich zwischen den Strafräumen ab. Töpfer war es dann, der eigentlich die nächste Offensivwelle einläuten sollte. Sein Hammer aus 20 Metern prallte am Pfosten ab. Kurios dann die nächste Szene. Büchner beging gut 30 Metern vor dem Tor sein erstes Foulspiel. Themar‘s Spieler mit der Nr. 11, der bei jedem Tumult zur Stelle war, trat auch hier an Büchner heran und provozierte. Der bis dahin viel Fingerspitzengefühl zeigende Schiedsrichter Pohlig schlichtete und holte die beiden Hitzköpfe heran. Während Gierok gelb sah, wurde Büchner für Foul und Disput doppelt bestraft, sah die Ampelkarte und musste vom Feld. Natürlich ein Bärendienst für die Elf. Ohne unseren Libero in Schutz zu nehmen lässt sich nur hoffen, dass diese Regelauslegung keine Schule macht, ansonsten könnten künftig alle bisher nicht verwarnten Spieler nach einen „gelbwürdigen" Foul den Platzverweis provozieren.  Die heimischen Fans feierten dies jedenfalls wie einen Torerfolg. Überhaupt war beeindruckend, wie die Zuschauer ihre Mannschaft über 90 Minuten unterstützten. Für uns blieben in der Zeit leider nur Beschimpfungen und Beleidigungen, die im Fernsehen wohl eher in die Kategorie FSK 18 fallen. Coach Müller-Keupert stellte in der Folge um, Kauschmann rückte zurück und Stiehl ins Zentrum. Es kündigte sich eine Abwehrschlacht an. Nach 65. Minuten war es der bereits genannte Gierok, der uns in Schockstarre versetzte. Fast von der Grundlinie Höhe Straumgrenze nahm er einen Ball volley. Über Verteidiger und Voigt hinweg knallte das Leder vom langen Pfosten in die Maschen. Einen Ball, den man so wohl nicht häufig in seinem Fußballleben trifft. Themar führte, eigentlich nicht möglich nach dem bisherigen Verlauf. Selbst zuzuschreiben kann man sagen. Zufrieden waren wir freilich nicht und rafften uns nochmal auf. Eine Viertel Stunde vor dem Ende war es dann „der größte *xhxbshshdgpiep*, den man je gesehen hat" (Töpfer), der aus 20 Metern mit dem schwachen Bein unhaltbar abzog. Anschließend entwickelte sich eine spannende, aggressive Schlussphase, vom Publikum angepeitscht, in der beide Mannschaften auf den Lucky Punch hofften. Zwingende Chancen gab es aber keine mehr, es blieb bei der Punkteteilung.
Somit geht ein Fußballjahr 2018 zu Ende. Aufgrund einiger Nachholepartien können wir den genauen Tabellenplatz noch nicht sagen, im schlechtesten Falle Platz 6 mit 8 Punkten Rückstand auf die Tabellenspitze.

2. Mannschaft
⚽⚽
SG Lauscha/Neuhaus II – VfR Jagdshof 2 : 0 Wertung

Einen unvergesslichen Vormittag erlebte die Perle am letzten Sonntag.
Auf dem Plan stand das letzte Spiel des Jahres, zu Hause, gegen Jagdshof. Nachdem die 1. Mannschaft zeitgleich in Themar spielte und man auch einige Verletzte zu beklagen hatte, war Trainer Wagner gezwungen 11 fitte Spieler für das letzte Heimspiel zu finden. Dass es hierzu gar nicht kommen würde, wusste man jedoch am Sonntag bis 13:30 Uhr nicht (Spielbeginn 14:00 Uhr)!
Am Freitagabend waren dann jedoch 13 Männer gefunden, die die Herbstmeisterschaft klar machen und 3 Punkte auf eigenem Rasen einfahren wollten.
Nachdem die Aufstellung und Taktik gegen Jagdshof stand, ereignete sich jedoch unglaubliches.
Am Sonntagvormittag bat Jagdshof um eine Spielverlegung aufgrund von Spielermangel. Nachdem dies dem Schiedsrichter sowie Staffelleiter mitgeteilt wurde, wurde das Spiel abgesagt. Da wir wie auch der Staffelleiter einer so kurzfristigen Verlegung des Spiels nicht zustimmten, entschied sich Jagdshof gegen 12:30 Uhr dazu, nun doch gegen uns anzutreten!
Also alles wieder auf Anfang, die Taschen nun doch packen und auf dem Tierberg einfinden.
Wieder wurden etliche Telefonate geführt und alle zusammen getrommelt.
Als man sich dann vollzählig, 13:00 Uhr, auf dem Tierberg einfand, die erneute Kehrtwende aus Jagdshof - 13:30 Uhr dann der Anruf mit der Mitteilung, dass man nicht antreten wird/ kann!

Ein gebrauchter Nachmittag für alle Beteiligten und unendliches Kopfschütteln auf Seiten der Perle, die nun als Herbstmeister feststeht und auf eine erfolgreiche Hinserie zurückblicken kann.

Am Hinrundenende steht man mit 30 Punkten und einem Torverhältnis von + 29 Toren auf Tabellenplatz 1 und verabschiedet sich in die Winterpause.

Damen
⚽⚽⚽
SG Lauscha/Neuhaus – SV 07 Häselrieth 1 : 1

3. Platz zur Winterpause
Zum letzten Heimspiel 2018 sind die Damen aus Häselrieth auf dem Tierberg zu Gast gewesen.
Mit guter Aufstellung starteten wir in die erste Halbzeit und zeigten schon in den ersten Minuten ein gutes Spiel.
Der Spielaufbau gelang uns gut, jedoch waren die Pässe in die Spitze meist ungenau oder man verrannte sich in Zweikämpfen. Durch unser kompaktes Mittelfeld konnten wir Häselrieth meist noch vorm Strafraum stellen, wodurch die Gäste kaum nennenswerte Chancen erspielen konnten.
Nach einer Unachtsamkeit unsererseits konnte sich Richelle Tusscher jedoch dennoch durchsetzen und erzielte das 0:1 gegen uns.
In der zweiten Spielhälfte hatten wir das klare Ziel, dass Ergebnis zu korrigieren und unsere Überlegenheit besser auszuspielen.
So gelangen uns auch viele sehenswerte Spielzüge, an der Verwandlung scheiterte es jedoch noch immer.
Der Ausgleich gelang erst durch einen Schuss von Janine Müller Keupert, welcher durch ihre Gegenspielerin abgefälscht wurde und so den Weg in die linke, untere Ecke fand.
In den letzten 10 min. hielten wir den Druck nochmal hoch und spielten durchgängig auf das gegnerische Tor.
Dana Liebmann hatte noch einmal die Chance zum Kopfball, konnte jedoch den Ball nicht richtig treffen.
So trennte man sich mit einem Unentschieden aus einem eigentlich klar dominiertem Spiel.
Mit Tabellenplatz 3 gehen wir nun in die Winterpause und hoffen euch zu unserem Hallenturnier, im neuen Jahr, begrüßen zu dürfen.

B-Junioren
⚽⚽⚽⚽
SC 06 Oberlind - SG Lauscha/Neuhaus 1 : 6

Die B-Junioren haben ihr letztes Spiel dieses Jahr recht deutlich mit 6:1 gewonnen. Nach dem abenteuerlichen 6:6 aus der Vorrunde, wo wir zur HZ schon 4:1 führten, haben wir die richtigen Schlüsse gezogen. Die Voraussetzungen waren jedoch nicht gut, da uns insgesamt 5 Spieler, inklusive Stammtorwart, diesmal fehlten und wir ohne Wechsler über die Runden kommen mussten.
Oberlind begann recht flott und ehe wir richtig ins Spiel fanden, spielten sie sich auf der linken Seite durch, flankten in der 7. min den Ball flach, an Freund und Feind vorbei, zu dem am langen Pfosten stehenden Gurtovy, der nur noch den Fuß zum 0:1 hinhalten musste.
Zum Glück war dies der Weckruf für uns. Wir bestimmten das Spiel und Oberlind schaffte es in der gesamten Spielzeit nicht mehr gefährlich vor unser Tor zu kommen. Nur 3 min später wurde Alexio mit einen guten Pass über die Abwehr von Oberlind freigespielt und er verwandelte gekonnt mit einem Lupfer zum 1:1. Viele gute Angriffe wurden jedoch in Tornähe zu langsam oder umständlich gespielt oder verpassten nur knapp das Ziel, sodass in HZ 1 kein weiterer Treffer erzielt werden konnte. In HZ 2 das selbe Bild. Wir beherrschten das Spiel, trugen unsere Angriffe jetzt schnell und zielstrebiger vor und konnten jetzt auch die notwendigen Tore erzielen. Noch 2x Alexio, Jan, Robin und ein Eigentor kamen zum Endstand von 6:1 zusammen.
Lob für diese gute Leistung!

D-Junioren
⚽⚽⚽⚽⚽
SG Lauscha/Neuhaus – Eishausen 1 : 1

Die D junioren empfingen zum letzten Spiel vor der Winterpause die Kicker aus Eishausen. Nach gutem Beginn konnten wir durch Tamino 1:0 in Führung gehen.
Mit diesem Spielstand ging es auch zum Pausentee.Nach der Halbzeit begannen jedoch die Gäste druckvoller und da bei einigen dann doch die Kräfte nachliessen mussten wir noch das 1:1 hinnehmen.
Ein besonderer Dank geht an Carsten Holl, der wieder einmal als Schiri aushalf und seine Sache sehr gut machte.

E-Junioren
⚽⚽⚽⚽⚽⚽
SG Lauscha/Neuhaus – SG Römhild 0 : 4

Dritte Niederlage im dritten Spiel der E Junioren in der Kreisoberliga. Am Sonntag spielten die E Junioren zu Hause gegen die SG aus Römhild. Gegen eine starke und körperlich überlegende Mannschaft waren wir wieder machtlos. Trotz Chancen durch Etienne, Len und Kim konnten wir keinen Treffer landen. Römhild machte es geschickt und nutzte unsere Fehler im Spielaufbau und in der Abwehr aus. Am Ende stand es 0:4 für die SG aus Römhild. Besonderen Dank gilt Schuster, der alles so vorbereitet wie Sven und Musel, der unsere Schiedsrichter war, so das Oli mal zuschauen konnte.
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 16.07.2019 09:43