1. Mannschaft
SG Lauscha/Neuhaus  -  SG 1. FC Sonneberg/Judenbach II  1:7 (0:3)

„Riesenklatsche" zum Saisonauftakt
Den Start in die neue Saison hatte man sich bei der SG ganz anders vorgestellt. Statt des von allen erwarteten Heimsieges gab es eine in dieser Höhe kaum erwartete „Klatsche", und das war dem Spielverlauf nach auch völlig verdient, ja hätte noch schlimmer ausfallen können.
Die stark besetzte Reserve des an diesem Tag spielfreien Landesligisten war auf der Anlage in Igelshieb von Anfang an der Herr im Ring und dominierte bis zum Ende die Begegnung.
Auch wenn bei den Probst-Schützlingen einige Leistungsträger fehlten, die Gegenwehr hätte anders aussehen müssen.
Schon in den ersten Minuten Riesenmöglichkeiten für die herzerfrischend aufspielenden Schützlinge des Judenbacher Fußball-Routiniers Dieter Hammerschmidt. Da hatten die Gastgeber noch Glück. Doch als dann Schulz das 0:1 erzielte (13.) war der Bann gebrochen. Zwei Minuten später stand es schon nach Toren von Rezai (14.) und Reinhardt (15.)  0:3 und das Match war nach einer Viertelstunde praktisch schon entschieden.
Die Gegentore fielen fast nach dem gleichen Strickmuster, schnelle Angriffe über die immer wieder völlig freie rechte Seite und die Torschützen konnten fast ungehindert verwandeln. Dem Gastgeber fiel „drinnen und draußen" für etwaige Umstellungen nichts ein, und das war doch erstaunlich.
Zu fehlerhaft in allen Mannschaftsteilen war deren Spiel. Von einem spielgestaltenden Mittelfeld war so gut wie nichts zu sehen. Keiner erreichte Normalform, bei manchen war das schon erschreckend. Die sich gebenden wenigen Möglichkeiten (Ehle, Stiehl) wurden kläglich vergeben.
Die Gäste waren in allen fußballerischen Belangen eben eine Klasse besser.
Als man nach der Pause auf eine Besserung hoffte wurde die nach einem weiteren Abwehrpatzer mit dem 0:4 durch Rezai zerstört (49.). Damit waren die Messen nun endgültig gelesen.
Kirchner verkürzte nach Abstauber auf 1:4 (54.). Doch eine Niederlage, die sich in Grenzen hielt war nicht möglich, weil man sich ergebende Chancen eben nicht nutzen konnte.
Die Gastgeber ergaben sich nun ihrem Schicksal. Schulz (57.), Paskiewicz (70.) und Ahmad (83.) machten mit blitzsauberen Toren bis zum 1:7 das Debakel perfekt.
Das war ein gebrauchter Tag für die Kicker vom Rennsteig. Die sollten das schnell abhaken und nach vorn blicken.
Die Zuschauer nahmen es zum Schluss mit Humor, schließlich kommt nicht jede Woche so ein Gegner nach Igelshieb.

SG Lauscha/Neuhaus:
Capan, Holl, Knauth (67. Ehntaler), Heinze, Kirchner, Stiehl, Müller-Sixer, Hampe (50. Geier), Laslo (25. Ehle), Müller-Litz, Töpfer

SG 1. FC Sonneberg/Judenbach II
Rupp, Jakob, Michel, Rezai, Stellmacher; Paskiewicz (73. Fischer), Schulz (70. Ahmadi) Reinhardt (50. Benn), Gläser, Züllich (46. Zitzmann), Peterhänsel

Schiedsrichter: Marko Linß
Zuschauer: 75

Tore:
0:1 Schulz (13.), 0:2 Rezai (14.), 0:3 Reinhardt (15.), 0:4 Rezai (49.), 1:4 Kirchner (54.), 1:5 Schulz (57.), 1:6 Paskiewicz (70.), 1:7 Ahmadi (83.)


2. Mannschaft
SG Lauscha/Neuhaus – SG 1951 Sonneberg II 1:1

Torschütze: M. Bäz
G/R: Greiner-Hupp
Seite bearbeiten
%BESUCHER%

Wir bedanken uns für die Unterstützung
Besucherzähler
Letztes Update: 24.09.2021 10:09