1. Mannschaft - POKALFINALE
SV 08 Westhausen – SG Lauscha/Neuhaus  3:1 n. V. ( 1 : 1 )
Viel vorgenommen hatten wir uns für die Partie. Ein Finale bestreitet man schließlich nicht jedes Jahr. In den Anfangsminuten tasteten sich beide Mannschaften noch etwas ab. Man wollte wohl beiderseitig erst einmal die Marschroute des Gegners betrachten. Erste Möglichkeiten sprangen für unsere SG durch Töpfer und Müller-Litz heraus, auf der Gegenseite zeigte sich Wagenschwanz zu eigensinnig, übersah einen Mitspieler und schoss selbst ans Außennetz. Nach einer halben Stunde dann die Führung für Westhausen nach einen unnötigen Freistoß. Den durch die Mauer segelnden Ball konnte man nicht sauber klären, Schild staubte ab. Ein Treffer, der unser Spiel etwas verkrampfen ließ und den SV 08 besser ins Spiel brachte. In der Folge konnten sich Westhausen Chancenvorteile herausspielen, während wir bereits im Spielaufbau zu unsauber agierten. Mit knappen Rückstand gingen wir dann auch in die Halbzeit.
Im zweiten Durchgang übernahmen wir dann mehr und mehr das Zepter, versuchten über Ballbesitz ins Spiel zu kommen. Die Elf aus Westhausen zog sich etwas zurück, blieb aber brandgefährlich.  
Kleiner Aufreger dann nach gut einer Stunde. Im Mittelfeld unterband Kapitän Töpfer einen Konter mit einem taktischen Foul. Der Gefoulte selbst reagierte postwendend mit einen Schlag ins Gesicht. Schiedsrichter Reuter, der an diesem Tag seine letzte Partie leitete, zeigte beiden die gelbe Karte. Eine klare Fehlentscheidung. Der eigene Kapitän rügte seinen Mitspieler in der Situation lautstark, der Trainer nahm ihn direkt im Anschluss vom Feld. Unserem Ballbesitzspiel hätte es sicherlich keinen Abbruch getan, wenn der Verteidiger mit dem roten Karton vom Feld und die Gegner somit wohl einen Angreifer vom Feld hätten nehmen müssen, um den Abwehrverbund zu halten. So blieb es beim nummerischen Gleichgewicht. Dem höher werden Risiko, verbunden mit den schwindenden Kräften konnten nun die Westhäuser Konter um Konter fahren. Alleine unserem Schlussmann Capan ist es zu verdanken gewesen, dass es bis zur 90. Minute bei einem Gegentreffer blieb. Pfosten, Monsterparaden und auch etwas Unvermögen halfen mit. Wie hart den Fußball dann doch sein kann, erfuhren die Gegner 5 Minuten vor dem Abpfiff. Töpfer kam im Strafraum an den Ball und wuchtete ihn in die Maschen. Es ging in die Verlängerung, nach dem Chancenwucher der Westhäuser sicherlich ein glücklicher Umstand für uns.
In der Verlängerung sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, Wagenschwanz auf der einen, Töpfer auf der anderen Seite hatten Möglichkeiten. Als wohl einige schon gespannt an das Elfmeterschießen dachten, kam Wagenschwanz in der 117. Minute über Außen an den Ball und schob am herauseilenden Capan vorbei ins Netz. Wiederum Wagenschwanz war es dann, der in der 120. Minute den Deckel drauf setzte. Beim Ausführen eines Freistoßes aus der eigenen Hälfte lief der Sturmtank und den Ball, blockierte und hinderte so Landgraf daran, den Ball nochmal hoch in den Strafraum zu bringen. Schiedsrichter Reuter ahndete dies nicht und ließ weiterlaufen. Wagenschwanz lief so von der Mittellinie frei auf Capan zu und besorgte den Endstand.
Am Ende war natürlich jedem die Enttäuschung anzumerken. Die Frage „was wäre gewesen wenn.." wollen wir nicht weiter thematisieren, der Sieg von Westhausen geht aufgrund der hohen Chancenvorteile in Ordnung.  

2. Mannschaft - POKAL
TSV Germania Sonneberg-West II – SG Lauscha/Neuhaus  3:0

Damen
spielfrei

C-Junioren
FSV 06 Hildburghausen - SG Lauscha/Neuhaus  11:0
Am letzten Sonntag gastierten unser C-Junioren beim FSV 06 Eintracht Hildburghausen. Nach dem Sieg im letzten Spiel wollte wir auch hier eine gute Partie spielen, defensiv gut stehen und erst einmal die Null halten. An diesem Tag aber sollte für uns nicht viel zusammenlaufen, waren weit weg von der Normalform und kassierten eine herbe 11:0-Klatsche. Es gilt nun, die richtigen Lehren aus der Partie zu ziehen, die Köpfe wieder hoch zu nehmen und in 2 Wochen an gleicher Stelle ein anderes Gesicht zu zeigen.

D-Junioren
SG Steinach/Sonneberg - SG Lauscha/Neuhaus  7:0
Beim zweiten Freitagabend-Spiel in Folge war unsere Mannschaft im Steinacher Stadion bei der SG Sonneberg/Steinach zu Gast. Nach dem letzten Sieg gegen Oberlind wollten die Kinder nachlegen und die nächsten 3 Punkte holen.
Das Spiel begann auch sehr vielversprechend. Wir hatten nach wenigen Minuten die erste große Chance, aber der Torwart des Gastgebers konnte den Ball parieren.
Kurze Zeit später landete ein Distanzschuss von uns am gegnerischen Lattenkreuz. Bekanntlich kommt ja zum fehlenden Glück auch meistens Pech hinzu. So mussten wir bei der ersten guten Chance des Gastgebers auch gleich das 1:0 hinnehmen. Dieser Treffer sollte Wirkung bei unserer Mannschaft für das restliche Spiel zeigen.
Leider hatten wir dann zu viele Fehlerketten, sowohl im Spielaufbau als auch in der Defensive. Die Gastgeber haben unsere Fehler eiskalt genutzt so gingen wir mit einem 4:0 Rückstand in die Pause.
Im zweiten Durchgang lief es minimal besser. Aber etwas zählbares sprang für uns nicht raus. Die Gastgeber hingegen nutzten noch drei ihrer Chancen und so endete das Spiel mit 7:0.
Somit haben wir die Quali-Runde mit drei Niederlagen und einem Sieg beendet.
Vielen Dank nochmal an alle Spieler und auch an die mitgereisten Fans (da waren wir klar überlegen😁)

E-Junioren
SG Lauscha/Neuhaus - FC Heinersdorf  19:0
Zum letzten Spiel der "Testqualifikationsrunde" kamen wir am Freitagabend auf dem Igelshieber Sportplatz erneut zu einem hohen Sieg gegen Heinersdorf. Während wir die Anfangsphase ungeplant  mehr oder weniger gemütlich angingen, konnten wir uns im Laufe des Spiels steigern Leider wurden auch mehrere "Riesen" überhastet vergeben. Am Ende hieß es dennoch 19:0. Die Tore erzielten: Luca Gashi 9, Luca Finke 5, Max 4 und Hannes 1. Jetzt freuen wir uns auf die Einteilung der Mannschaften für die Kreisliga und werden dort  im normalen Modus 1:7 über das ganze Kleinfeld mitspielen.

F-Junioren
SG Lauscha/Neuhaus – SV Falke Sachsenbrunn  14:0
Qualifikation für die KOL geschafft! Mit einen 14:0 gegen tapfer kämpfende Gäste aus Sachsenbrunn qualifizierten wir uns für die Kreisoberliga. Mit zwei deutlichen Siegen und einer knappen Niederlage gegen SV 08 Steinach konnten unsere Kids das gesteckte Ziel erreichen und freuen sich jetzt auf gute Spieler gegen starke Gegner.  

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 23.10.2020 13:51