1. Mannschaft
TSV Ummerstadt – SG Lauscha/Neuhaus 0:4
Die Generalprobe zum Pokalfinale ist geglückt und wir konnten in diesem Jahr mit zufriedenen Gesichtern die Heimreise aus Ummerstadt antreten.
Von Beginn an übernahmen wir die Regie und gaben den Ton an. Die Gastgeber zogen sich weit zurück und verteidigen von der ersten Minute an mit Mann und Maus. Aus dem Nichts heraus nach gut einer Viertelstunde ein kurzer Schockmoment, als Luther nach einem abgewehrten Ball, nach eigener Aussage gut 3 Meter im Abseits, frei vor Capan stand. Doch unser Schlussmann gewann das Eins-Gegen-Eins-Duell. Wohl einer der Momente, in dem Schiedsrichter Elle ein Assistent an der Seitenlinie gut getan hätte. Egal. Kurz geschüttelt und weiter lief der Ball, es gab durchaus Chancen für Ehle, Stiehl, Töpfer, Jeuth und Hienzsch, zwingend wurde es aber bis zur Pause nicht wirklich. Zu verspielt und verschnörkelt zeigte man sich in Halbzeit eins.
Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, wobei Ummerstadt nun höher angriff. In der 62. Minute platzte dann endlich der Knoten und Jeuth brachte die Führung. Im direkten Gegenzug verlor Büchner leichtsinnig den Ball im Spielaufbau und der eingewechselte Butzke stand blank vor Capan. Auch hier konnte unser Keeper noch das Bein an den Ball bringen und so abfälschen, dass Büchner auf der Linie klären konnte. Das war es dann aber auch mit den Möglichkeiten für den Gastgeber. Coach Probst brachte frischen Wind mit Fischer sowie dem 17-jährigen Greiner, der sein Debüt gab. Beide brachten viel Bewegung in die Partie und die Angriffe wurden gefährlicher – auch weil die Kräfte der Ummerstädter  minütlich schwanden. Binnen 15 Minuten erzielte Stiehl einen lupenreinen Hattrick und entschied so die Partie. Sehenswert, wie ihn Jeuth, Fischer und Greiner in Szene setzten. Als dann noch Landgraf in die ohnehin schon sehr erfahrene Abwehr kam, spielten wir die letzten Minuten routiniert runter und bejubelten beim Schlusspfiff den auch in dieser Höhe verdienten Auswärtserfolg.
Besonders erfreulich für unsere SG, dass die gute Nachwuchsarbeit der letzten Jahre weiter Früchte trägt und mit Greiner das nächste Talent in den Kader stößt.
Nun gilt es in dieser Woche noch den Feinschliff zu erhalten und fokussiert, engagiert und motiviert ins Pokalfinale am kommenden Wochenende zu gehen.  

2. Mannschaft
VfR Jagdshof – SG Lauscha/Neuhaus 2:0

Damen
SG Lauscha/Neuhaus – SV 1920 Gellershausen 5:1
Tore: 2x Krebs, 2x Schmidt, Grothe

C-Junioren
SG Lauscha/Neuhaus – SV 03 Eisfeld 7:1
Nachdem in der Nacht vom Samstag auf Sonntag erneut Wildschweine unseren Tierbergsportplatz verwüsteten und unbespielbar machten, konnten wir kurzfristig auf den Platz in Ernstthal ausweichen und unser Heimspiel durchführen. Einen herzlichen Dank an unsere Freunde vom SV Rennsteig Ernstthal !!!
Das schnelle Führungstor durch einen Handelfmeter von Leon G. spielte uns natürlich in die Karten. Coach Geyer stimmte seine Schützlinge weiter gut ein, gute Raumaufteilung, schönen Kombinationsfußball mit vielen Abschlüssen konnte man bewundern.  Zweimal Leon K., Paul sowie zwei weitere Treffer von Leon G. Brachten einen beruhigenden 6:0 Vorsprung zur Halbzeit.
Nach dem Wechsel brachte uns der frühe Anschlusstreffer zunächst etwas aus dem Konzept. Es dauerte ein paar Minuten, bis wir wieder Struktur im Spiel hatten. Anzahl der erspielten Chancen konnten wir aber nicht wiederholen und auch die Gäste hatten Möglichkeiten. Kurz vor Schluss setzte Leon G. mit seinem vierten Treffer den Schlusspunkt und brachte den Endstand.
In der kommenden Woche treten unsere Junioren in Hildburghausen an und wollen bestenfalls nachlegen.
Tore: 4x Jamie Linß, 2x Lya Franz, jeweils 1x Etienne Hampe, Annemarie Malz und Lennox Schmidt

D-Junioren
SG Lauscha/Neuhaus – SC 06 Oberlind 9:1
beim Freitagabendspiel traf unsere D-Jugend im heimischen "Stadion am Igelshieb"😁 auf die Mannschaft von Oberlind. Nach zwei Niederlagen in Folge wollten die Kinder vor heimischem Publikum zeigen, dass sie das Fußballspielen während der Corona-Pause nicht verlernt haben.
Krankheitsbedingt begann das Spiel mit der ein oder anderen Umstellung.
Die Kids waren motiviert und kamen gut ins Spiel, doch leider war die Defensive wieder etwas löchrig, der Drang auf das gegnerische Tor war einfach zu groß. Nach knapp vier Minuten kamen wir zur ersten Großchance, die wir leider noch nicht nutzen konnten. Doch keine drei Minuten später klingelte es im Kasten des Gegners. Die Gastgeber hatten das Spiel über weite Strecken im Griff und die Defensive hat nur wenig zugelassen.
So konnten wir mit zwei weiteren Toren mit einer 3:1 Führung in die Pause gehen. Die Mannschaft der Gäste hatten kurz vor dem Pausenpfiff noch den Anschlusstreffer erzielt.
In der zweiten Halbzeit begannen die Kinder der SG L/N so, wie sie in Halbzeit eins aufhörten.
So konnte mit zwei schnellen Toren der Spielstand auf 5:1 hochgeschraubt werden.
Die Gäste kamen zwar hin und wieder bis zum Strafraum unserer Mannschaft, doch hatten sie kaum noch klare Chancen. Die Kinder hatten das Spiel komplett im Griff und kamen zu vielen guten Chancen, die "leider" nicht alle genutzt wurden. Doch dank einer beherzten und absolut geschlossenen Mannschaftsleistung, konnte das Spiel mit einem 9:1 Sieg beendet werden.
Auch hier wieder ein großes Lob an die komplette Mannschaft, die bei regnerischen Wetter um jeden Ball gekämpft hat. Das war eine tolle Leistung.

E-Junioren
FC Heinersdorf - SG Lauscha/Neuhaus  0:29
SG Lauscha/Neuhaus – SV Schleusegrund Schönbrunn 3:9
Mit einem 29:0-Sieg im Gepäck kamen unsere E-Junioren am Freitagabend zurück an den Rennsteig. Gegen eine gerade erst neu formierte Heinersdorfer Mannschaft trafen Luca F. 8x , Luca G. 7x, Toby 5x, Max 4x, Hannah 3x und Marlon 2x ins Schwarze. Natürlich sollte man den Sieg nicht überbewerten, wie sich am Sonntag dann auch deutlich zeigen sollte.

Zum ersten Heimspiel in dieser Runde traf man am Sonntag zum Rückspiel auf die Jungs und Mädels aus Schönbrunn. Durch das Hinspiel war man natürlich gewarnt und so wollten wir aufmerksamer starten als beim letzten Aufeinandertreffen. Das gelang leider nur teilweise, so dass wir zur Halbzeit 1:5 zurück lagen. Trotzdem gaben wir nicht auf und konnten nach der Halbzeit zunächst noch auf 3:5 verkürzen. Allerdings verließen uns dann in diesem sehr laufintensiven Spiel etwas die Kräfte, so dass wir am Ende wie schon im Hinspiel mit 3:9 unterlagen. Die Tore für unsere Farben erzielten Toby, Luca G. und Hannes. Mut für weitere Aufgaben machen allerdings gute spielerische Ansätze und ein guter Teamgeist.

F-Junioren
SV 08 Steinach – SG Lauscha/Neuhaus 3:1
Tor: Anton

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 23.10.2020 13:51