1. Mannschaft
SG Lauscha/Neuhaus  -  SV 08 Steinach II  4:1  (2:0)
Zwei Hingucker von Stiehl – Töpfer schnürt Doppelpack
Nach der doch enttäuschenden 0:1-Pleite in Themar war bei der SG Wiedergutmachung angesagt. Das gelang auf dem Lauschaer Tierberg im Derby gegen die Reserve des Landesklassisten recht eindrucksvoll.
Vor wieder 200 Zuschauern begannen bei besten Bedingungen beide Mannschaften wie die Feuerwehr. Der von Anfang an wie entfesselnd aufspielende Stiehl ging auf der linken Außenbahn auf und davon, seine Eingabe von der Grundlinie verpasste Töpfer nur knapp (2.).
Im Gegenzug marschierte Steinachs Groeger allein auf das SG-Tor zu, sein Schuss ging an den Pfosten (3.).
Nach diesem turbulenten Beginn blieb die Begegnung auch weiterhin trotz der sommerlichen Temperaturen gutklassig und abwechslungsreich. Dem Gastgeber gelang durch Töpfer dennoch eine frühe Führung (5.). Sein Schuss sprang zum 1:0 vom Innenpfosten ins Netz.
Die Gastgeber bestimmten nun immer mehr das Geschehen, waren die bessere Mannschaft, und hatten auch Möglichkeiten zum Ausbau der Führung. Man scheiterte aber mehrmals am guten Steinacher Torwart Eichhorn-Nelson. Die Gäste gefielen durch ihre gelegentlichen schnellen Konter, die stets gefährlich waren.
Dann folgte Teil eins der „Stiehl-Show". Einen Ball nahm er aus 18 Metern volley und schmetterte das Leder unhaltbar in den Winkel zum 2:0 (26.). Das war einfach ganz große Klasse, meinte schmunzelnd einer der Fans. In der 38. Minute verletzte sich Abwehrspieler Kirchner von den Gastgebern schwer und musste ausgewechselt werden, ihm gute Besserung.
Nach der Pause waren die Probst/Kaufmann-Schützlinge, Ersterer weilte im Urlaub, sofort wieder spielbestimmend und drängten auf eine frühe Entscheidung. Die schien auch zu gelingen als Stiehl einen Eckball direkt zum 3:0 verwandelte. Unhaltbar senkte sich der Ball hinter dem verdutzt dreinschauenden Eichhorn-Nelson ins Netz (51.). Das war wieder ein Hingucker und erneut gab es viel Beifall.
Doch die nie aufsteckenden Gäste gaben sich noch nicht geschlagen. Praktisch im Gegenzug marschierte Steiner, da agierte die SG-Abwehr zu sorglos, allein auf das Capan-Tor zu und verwandelte sicher zum 1:3-Anschlusstreffer (52.). Spannend wurde es trotzdem nicht, denn schon vier Minuten später schnürte Töpfer seinen Doppel-Pack und verwandelte aus Nahdistanz zum 4:1, der junge Ehle hatte klasse vorbereitet.
Da waren die Messen endgültig gelesen. Sicher wurde nun der klare Vorsprung verwaltet. Möglichkeiten für die SG zu weiteren Toren gab es freilich noch genug. Eine insgesamt, trotz einzelner Nicklichkeiten, faire Begegnung, die Schiedsrichter Marco Linß im Griff hatte.

SG Lauscha/Neuhaus:
Capan, Ehle (85. Köhler), Knauth, Heinze, Kirchner (39. Müller-Sixer), Stiehl (73. Fischer), Jeuth, Hienzsch, Müller-Litz, Büchner, Töpfer

SV 08 Steinach II:
Eichhorn-Nelson, Heinz, Groeger, Steiner, Schoder (69. Flemmig), M. Greiner, S. Greiner, Hampe, Linss (78. Bauersachs), Nguyen, Heublein

Schiedsrichter: Marco Linß
Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Töpfer (5.), 2:0 Stiehl (26.), 3:0 Stiehl (51.), 3:1 Steiner (52.), 4:1 Töpfer (57.)

Karl-Heinz Scheler                                                                                                 
Neuhaus am Rennweg

2. Mannschaft
SG Lauscha/Neuhaus – TSV Unterlind   0:1        

Damen
VfR Jagdshof - SG Lauscha/Neuhaus   1:1
Tore: 1x Scheler

C-Junioren
SV Eintracht Heldburg – SG Lauscha/Neuhaus abgesagt

D-Junioren
SV Falke Sachsenbrunn – SG Lauscha/Neuhaus   5:1

E-Junioren
spielfrei

F I – Junioren
SG Lauscha/Neuhaus – SG Effelder/Schalkau II   12:1        
Tore: 5x Anton, 2x Tyler, 2x Ben, 2x Luca, 1x Paul

F II – Junioren
SG 1951 Sonneberg – SG Lauscha/Neuhaus   3:2
SC 06 Oberlind – SG Lauscha/Neuhaus   3:0
Trotz einer knappen und nicht gerechtfertigten Niederlage gegen die SG 1951 Sonneberg mit 3:2 gingen die Kinder um Trainer Axel Oelzner voll motiviert in das nächste Spiel gegen SC 06 Oberlind II. Auch hier waren die Kinder voller Kampfgeist und mussten sich der körperlichen Überlegenheit der Oberlinder mit 3:0 geschlagen geben. Trotz alledem ließen die Kinder nicht die Köpfe hängen und freuen schon auf das nächste Turnier!



Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 23.10.2020 13:51