I. Mannschaft
SG Eishausen/Streufdorf - SG Lauscha/Neuhaus 2:1       

Erneut musste unsere erste Mannschaft einen schmerzlichen Punktverlust hinnehmen. Nach dem es nach den ersten 7 Partien mit 17 Punkten ein ganz ansehnliches Bild in der Tabelle war, scheinen wir nun mit 8 Punkten aus den letzten 6 Spielen den Anschluss zu verlieren.
Mit einer sehr jungen Mannschaft (6 Spieler U20) traten wir am vergangen Sonntag in Eishausen an, hatten uns viel vorgenommen. Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Boden kamen wir zunächst besser in die Partie und erspielten uns gute Möglichkeiten. Bis zu 30. Minute hatten Jeuth, Töpfer, Stiehl und Hienzsch Möglichkeiten. In der 30. Minute schickte Töpfer Stiehl gekonnt in die Gasse. Unser Linksaußen zog gekonnt nach Innen, umkurvte 2 Gegner und schoss in Höhe der Strafraumgrenze unhaltbar ins linke Eck ab. Es folgte die stärke Phase unserer Mannschaft.
Ehle hatte einen weiteren Riesen auf dem Fuß. Eine Flanke auf den langen Pfosten saugte er gekonnt an, ließ seinen Gegenspieler ins leere rutschen und schloss, leider mit dem schwachen Linken, zu unpräzise aus ca. 8 Metern ab. So blieb es bei der knappen Führung und wir wechselten die Seite.
Mit Beginn der 2. Hälfte kippte das Spielgeschehen etwas und der Gastgeber kam besser in die Partie. Um Ordnung bemüht versuchten wir nun uns durch schnelle Konter (ein wirkliches Spiel war auf dem Boden nicht mehr möglich) in die Gefahrenzone zu kommen und die Führung auszubauen. Einen dieser gelungenen Konter erlief sich wiederum Stiehl, in der eigenen Hälfte startend, nahm 2 Gegenspieler aus und lief allein aufs Tor zu. Plötzlich ein Pfiff, kurze Verwunderung auf beiden Seiten. Der Linienrichter hatte hierbei eine Abseitsstellung gesehen, von wem auch immer. Erleichterung und Durchschnaufen bei Eishausen, das blanke Entsetzen auf unserer Seite. Nur zwei Minuten später nahezu eine Kopie des eben gefahrenen Konters, wieder schnellte die Fahne nach oben. Diesmal war es aber etwas kniffliger, Unmut hätte es sicher keinen gegeben, wäre die Entscheidung vor 2 Minuten nicht gewesen. Im Gegenzug brachten die Hausherren den Ball von dem linken Flügel hoch Richtung 2. Pfosten. Kirchner verschätzte sich, Grimmer nahm sehenswert volley und schaffte den Ausgleich in der 63. Minute. Nur 5 Minuten später drang Unruheherd Sauerbrei auf Außen durch. Kirchner ließ sich nach einem weiteren Scharmützel der Nr. 4 zu einer Unsportlichkeit hinreißen und musste vom Feld. Coach Probst musste darauf umstellen, Jeuth ging vom Feld und Schubert kam. Kurz darauf bekam auch Müller-Litz für Fischer kommend seine Einsatzminuten. Es sprach nun eigentlich alles für die Hausherren. Ausgleich erzielt, nun in Überzahl und frische Kräfte aufs Feld für die Schlussphase. Wir jedoch steckten nicht auf, blieben hinten konzentriert und erspielten weiter Möglichkeiten. Stiehl, Ehle und Hienzsch hatten einfach kein Glück. Wie hart der Fußball dann sein kann, erfuhren wir mal wieder kurz vor Schluss. Nach einem eigentlich schon gewonnenen Ball ein „Luftloch" in der Mitte, was eigentlich ein Befreiungsschlag werden sollte, Knauer war zur Stelle und brachte den Siegtreffer. Die Entscheidung.
Mit enttäuschten Gesichtern ging es vom Feld, wohl bewusst, dass es wieder ein mehr als unnötiger Punktverlust war. So reicht es dann wohl auch nicht, um ganz oben mitspielen zu können.
Wichtig ist es nun, die beiden letzten Auswärtspartien in diesem Jahr, beide auf Kunstrasen gegen Häselrieth und Hildburghausen II erfolgreich zu gestalten. 
  
II. Mannschaft
1. FC Köppelsdorf - SG Lauscha/Neuhaus 0:6

Tore: Haag, 2x Greiner-Adam und 3x Oelzner

Damen
SC Oberlind II - SG Lauscha/Neuhaus 3:5

Tore: 4x Mihm, Scheler
 
A-Junioren
spielfrei

D-Junioren
SG Lauscha/Neuhaus – SG Römhild 0:4


E-Junioren
spielfrei

F-Junioren
SG Lauscha/Neuhaus – SG Effelder/Schalkau 2:3

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 12.11.2019 09:47