I. Mannschaft 
SG Lauscha/Neuhaus – SG Mendhausen/Römhild  0:0 

So richtig einzuordnen wussten unsere Männer der ersten Mannschaft das Unentschieden nach dem Schlusspfiff noch nicht wirklich. 
Gegen den aktuellen Tabellenführer zeigte sich bereits von Beginn an, dass beide Mannschaften das Ziel hatten, die eigenen Fehler Richtung null zu fahren und dem Gegner wenig bis keine Möglichkeit zu bieten. Das Trainerduo Probst/Kaufmann brachte in dieser Partie den jungen Ehle zum ersten Mal von Beginn an und beorderte nach der Verletzung von Müller-Litz Kästner zurück ins Team. In einem eher mäßigen und von Taktik geprägten Spiel war es Stiehl, der den Keeper nach gut 15 Minuten zum ersten Mal prüfte. Auch 10 Minuten später hatte er wiederum kein Glück. Die Gäste übergaben uns mehr und mehr das Spielgeschehen, zog sich in die eigene Hälfte zurück und versuchte über Konter gefährlich zu werden. Bis auf einen 20-Meter-Schuss ließ unser Abwehrverbund aber keine Chance zu. 10 Minuten vor der Halbzeit war es erneut Stiehl, der frei vorm Keeper auftauchte, den Ball aber nicht richtig traf. Torlos ging es in die Kabine. 
Null halten und Druck in der Offensive erhöhen, so lautete die Marschroute für den 2. Durchgang. Und es ging auch gute los. 2 Minuten waren gespielt, als Kästner Stiehl in die Gasse schickte. Der Mendhäuser Schlussmann zeigte sein ganzes Können und lenkte denn Ball gerade noch am langen Pfosten vorbei. 5 Minuten später erreichte ein langer Ball Ehle, der mit der Brust auf Holl tropfen ließ. Mit dem schwächeren Linken zog er aber knapp am Gehäuse vorbei. Ein Kopfball von Büchner nach eine Fischer-Ecke ging knapp über den Kasten. In der 60. zeigte der Gästekeeper erneut sein Können. Eine Heinze-Flanke verlängerte der eigene Verteidiger in Mittelstürmermarnier auf das Gehäuse, Lamping lenkte noch über die Latte. Das Spiel verflachte in der Folge wieder und passte sich dem ersten Durchgang an. Zwar versuchten wir einiges, um den Führungstreffer herbeizubringen, gelingen wollte uns aber nicht mehr. Da der Abwehr um die Routiniers Heinze und Büchner nahezu fehlerlos bleiben, trennten wir uns am Ende torlos und bleiben weiter in Lauerstellung.     

II. Mannschaft 
SG Lauscha/Neuhaus II – FC Blau-Weiß Schalkau II  6:0 

Ein halbes Dutzend musste die zeitweise etwas überfordert wirkende Reserve aus Schalkau am Samstag Abend hinnehmen. Bereits von Beginn an ließen die Mannen von Coach Wagner keinen Zweifel daran, wer das Spiel heute gewinnen will. Die Abwehr, angeführt von Routinier Landgraf hatte mit der Offensivreihe der Gegner wenig Probleme und agierte souverän. Leutbecher wusste im Zentrum stets die schnellen Flügel Ehrhardt und Knauth einzusetzen und, sobald es Richtung Tor ging, war das der omnipräsente Greiner-Adam nie zu halten. Die Führung nach 11 Minuten war aber Sturmtank Oelzner vorbehalten. Greiner-Adam erhöhte nur 5 Minuten später. Chancen, das Ergebnis auszubauen gab es reichlich in der Folge, aber erst kurz vor dem Pausentee schlug Oelzner nochmals zu. 
Mit Lukas Queck und Lukas Wagner kam zur zweiten Hälfte frischer Wind aufs Feld. Beide fügten sich gut ein. Die Gäste versuchten nun, den Schaden in Grenzen zu halten, hatten aber kein Mittel für Greiner-Adam. Mit einem lupenreinen Hattrick besorgte er den auch in dieser Höhe verdienten Endstand. Zehn Minuten vor dem Ende gab Coach Wagner dann auch den Fans nach und brachte den bereits lautstark geforderten John für Landgraf ins Spiel, der das Spiel gekonnt über die Runde brachte.       

Damen 
SV 07 Häselrieth – SG Lauscha/Neuhaus  2:3 
Tore: 2x Mihm und Malz 

A-Junioren 
SG Gleichamberg/Römhild/Mendhausen – SG Lauscha/Neuhaus   4:5 

Wichtiger Auswärtsdreier
Die A-Junioren traten am vergangen Freitag zum Auswärtsspiel bei der SG Gleichamberg/Römhild an. 
Durch einige Ausfälle wurde die Startformation der Vorwoche auf einigen Positionen verändert. 
Unbeeindruckt davon legten unsere Jungs los wie die Feuerwehr. Besonders Erik Bayer auf der rechten Außenbahn konnte in der Anfangsphase überzeugen. 
Nach schönem Zuspiel von Jan Ehle vollstreckte Erik souverän zur 1-0 Führung. (2.) 
Nur 2 Minuten später erzielte Felix Liebmann aus der Distanz das 2-0. Unsere Jungs legten weiter nach. In der 6. Minute setzte sich erneut Erik auf der rechten Außenbahn durch und legte quer auf Alexio Zeiser. Dieser hatte keine Mühe zum 3-0 einzuschieben. (6.)
Ein Traumstart und die mitgereisten Anhänger dachten es geht so weiter. 
Doch im Laufe des Spiels wurde unsere Mannschaft nachlässiger. Die Zielstrebigkeit vorm Tor ließ nach und wir verloren die Bälle zu einfach. 
Gleichamberg kam dadurch zurück ins Spiel. In der 13. Minute konnten sie auf 1-3 verkürzen. 
Das Spiel setzte sich so fort. Unsere SG hatte viel Ballbesitz und bestimmte das Spiel, jedoch war man im letzten Drittel zu lässig. Gleichamberg versuchte stattdessen über ihren schnellen Stürmer zu kontern.  Mit Erfolg. Kurz vor dem Pausenpfiff kann der Gastgeber den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielen. 
Unsere Mannen nun gewarnt, hatte man den komfortablen Vorsprung doch nun fast verspielt, kamen gut aus der Kabine. Der zur Halbzeit eingewechselte Aaron Walter konnte nach zuvor schönen Doppelpass mit Tom Liebmann auf 2-4 erhöhen. (46.) Die Freude hielt jedoch nicht lange an. Nur 2 Minuten später erzielte Gleichamberg erneut den Anschlusstreffer. (48.)
Immer wieder war es Felix Liebmann, der im Mittelfeld für Akzente sorgte. Mit zunehmender Spieldauer ergaben sich viele Räume, diese jedoch leichtfertig ungenutzt blieben. Bis zur 77. Minute. Jan Ehle nutzte schlitzohrig eine Unstimmigkeit der Gastgeber zum 3:5. Unsere Mannen atmeten durch. Das Spiel schien entschieden zu sein. Jedoch wurden wir erneut eines besseren belehrt. 
Kurz vor dem Ende erneut der Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit musste somit die Hintermannschaft um Nick, Franz und Johannes nochmal alles geben. Mit Erfolg. Es blieb beim am Ende sehr knappen aber verdienten Auswärtserfolg. 
In den nächsten Wochen gilt es souveräner zu werden. Sowohl in der Hintermannschaft als auch im Angriff gilt es die ein oder andere Situation cleverer zu lösen. 
Am nächsten Freitag bitten wir zum ersten Heimspiel der Saison. Wir empfangen in Neuhaus den Tabellennachbarn aus Eisfeld.

D-Junioren 
SV 03 Eisfeld – SG Lauscha/Neuhaus   2:0 
Beim Auswärtsspiel unserer D Junioren In Eisfeld begegneten sich beide Teams lange Zeit auf Augenhöhe. 
Schließlich war es ein kurioser Treffer von Eisfeld der das Spiel in ihre Richtung kippen ließ. 
Ein Eisfelder Abwehrspieler nahm einen von unserem Keeper zuvor mit dem Fuss geklärten Ball an der Mittellinie direkt ,welcher zu unserem Pech direkt unter der Latte herunter kam.
Später konnte Eisfeld uns  noch einmal Auskontern,da alle ,inklusive Abwehr,auf den Ausgleich drängten.
Bereits am Mittwoch ist auf dem Tierberg Wiedergutmachen angesagt.Wir empfangen die Kids der SG Sonneberg/Steinach II

E-Junioren 
SG Lauscha/Neuhaus – SV EK Veilsdorf    3:6 

Bereits am Freitag haben wir den Tabellenführer aus Veilsdorf empfangen. Leider fiel Lutz verletzungsbedingt aus, aber dafür konnten wir Etienne für das Spitzenspiel reanimieren.
In der Defensive standen wir leider zu weit von unseren Gegnern weg. Und so kam es wie es kommen musste, Veilsdorf erzielte innerhalb einer Minute das 1:0 und 2:0. Es war zwar etwas überraschend aber nicht ganz unverdient.
Die Hausherren stecken aber nicht auf und konnten 3 Minuten später auf 1:2 verkürzen. Von nun an hielten die Neuhäuser stark dagegen. Aber meistens kommt zum fehlenden Glück auch noch Pech dazu. So spielte ein Veilsdorfer Spieler einen Ball(der wahrscheinlich schon im Toraus war) scharf vor unser Tor und erzwingte somit ein Eigentor zum 1:4. 
Das war dann auch der Pausenstand. Nach Wiederanpfiff kamen unsere Kids kurzzeitig besser ins Spiel und erzielten das 2:3. Danach ließen beide Manschafften einige Chancen liegen. In den Minuten 38 - 42 konnte Veilsdorf, durch ihre beiden besten Spieler, 3 Konter zum 2:4, 2:5 und 2:6 im Tor unterbringen. Alles Aufbäumen half nichts. Zwar kam man noch zu Chancen und erzielte noch das 3:6, aber nach 2 gewonnen Spielen mussten wir uns heute geschlagen geben.
Danke wieder an alle helfenden Hände

F-Junioren
1. FC Sonneberg 04 – SG Lauscha/Neuhaus  25:0

Mit einer weiteren schmerzhaften Lehrstunde endete unser Ausflug zum FC 04 Sonneberg. 
Gegen einen Gegner der spielerisch und körperlich auf ganz anderem Niveau auftrat hatten unsere Jüngsten keinerlei Chance etwas entgegen zu setzen. 
Am kommenden Wochenende steht das letzte Qualifikationsspiel an und wir wollen versuchen weiter Erfahrung zu sammeln. Aber wohl auch wieder gegen einen reiferen Gegner.

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 11.12.2019 16:31