1. Mannschaft
1. FC Köppelsdorf – SG Lauscha / Neuhaus 2:1 
Kurz gesagt, das war einfach nur schlecht. Es schien, als ob jeder an diesem Tag keinen Fuß vor den anderen bringen würde. 
Im Vergleich zur Vorwoche mussten wir doch ordentlich umstellen, zu den bereits im Vorfeld klaren Ausfällen kamen kurzfristig noch Köhler, Müller-Sixer und Holl. Routinier Linke erklärte sich bereit aus zu helfen und B. Greiner als Notnagel für die Ersatzbank. 
In einem Spiel, in dem es um nichts mehr gehen würde, bremste auch die Zustand des Rasenplatzes die eigene Motivation etwas aus. Ein Fußballspiel würde hierauf wohl nicht wirklich entstehen können, was sich zu Beginn auch bewahrheiten sollte. 
In den ersten 30 Minuten versuchten wir noch, den Ball irgendwie zum Nebenmann zu bekommen, aber dies blieb reine Glückssache. Die Gastgeber wiederum zogen ihr Spiel mit langen Bällen auf und kamen mit zunehmender Dauer häufiger in unseren Strafraum zum Abschluss. Die Verunsicherung war unser neu formierten Defensive sichtlich anzumerken. Gut 10 Minuten vor dem Pausenpfiff nutzte der schnelle Koch einen diesen unberechenbaren Aufsetzer, der irgendwie durch Greiner, Knauth und Büchner hindurch sprang und schob frei vor Kleinteich ein. In der Folge kamen auch wir zu guten Möglichkeiten und fingen uns etwas. Kauschmann, Gashi, Töpfer und Kästner scheiterten am Pfosten, der Latte oder dem bärenstarken Wichmann im Gehäuse. Kurz vor der Pause zeigte sich auch der Schiedsrichter Stahl auf dem Posten und entschied nach einem Foulspiel an Kauschmann auf Elfmeter. Hätte gut und gerne auch der 3. sein können. Kapitän Töpfer übernahm Verantwortung und schob ein. Mit einem blauen Auge ging es in die Kabine. 
Nach dem Wechsel stellten wir um, Töpfer in den Sturm und den jungen Haag auf Außen. Letzterer war es dann auch, der das erste Achtungszeichen setzte, als er sich über den Flügel durchsetzte, aber knapp verzog. Was Köppelsdorfs bester Mann Wichmann in den folgenden Minuten ablieferte, schien fast schon übermenschlich. Nahe alles kratzte er von der Linie. Das Niveau des Spiels blieb aber weiter schwach. Eine Stunde war gespielt, langer Ball der Hausherren, veränderte nach dem Aufsetzen die Richtung und wurde so unerreichbar für Knauth. Er konnte seinen Gegner nur noch den Laufweg kreuzen und verursachte einen Strafstoß. Kleinteich blieb ohne Chance und es stand plötzlich 2:1. Alles Anrennen, das Auflösen der Abwehr, so dass Kleinteich mehr als Libero agierte brachte keinen Erfolg mehr ein und wir verließen den Platz zum ersten Mal im Jahr als Verlierer. 
Dieses Spiel müssen wir nun schnell aus den Köpfen bekommen, kommt doch bereits am kommenden Wochenende zum letzten Heimspiel der Saison der aktuelle Tabellenführer aus Häselrieth. 
      
2. Mannschaft 
spielfrei 

Damen
SV 07 Häselrieth –  SG Lauscha / Neuhaus  Wertung 2:0 
Leider konnten wir aus personellen Gründen am Samstag nicht antreten. 

B-Junioren
SG Lauscha / Neuhaus – SC 06 Oberlind  14:2 
Tore: 7 x Ehle !!! , Walther, 4 x Greiner, Fischer, Beyer 

D-Junioren 
spielfrei 

E-Junioren 
SG Römhild -  SG Lauscha / Neuhaus              3:0   

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 14.06.2019 10:10