Ein Duell auf Augenhöhe

SG Lauscha/Neuhaus - SC 07 Schleusingen 2:2 (2:1)


Im Top-Spiel der Kreisliga trennten sich beide Mannschaften in Neuhaus-Igelshieb leistungsgerecht 2:2-Unentschieden. Es war eine Begegnung zweier Teams auf Augenhöhe, von zehn Punkten Abstand zwischen beiden war nichts zu sehen.

Die SG bleibt damit im Fußballjahr 2019 weiter ungeschlagen. Die Gastgeber mussten auf Kauschmann und Kästner verzichten.

Bei widrigen Bedingungen, Nebel, Regen und Kälte, zeigten beide Mannschaften vor einer Minikulisse eine durchaus sehenswerte Begegnung voller kämpferischer und spielerischer Elemente.

Von Anpfiff weg ging es gleich zur Sache und der Aufstiegsaspirant war diesmal ein echter Gradmesser für die SG, die taktisch klug eingestellt vom Trainerduo Töpfer/Büchner Paroli bot. Da gab es auch gleich Möglichkeiten für Routinier Heinze und Stiehl.

Aber auch die schnellen Gästeangreifer blieben stets gefährlich und hatten ihre Chancen, u. a. ein Lattenknaller.

Sehenswert dann die Führung der SG. Der junge Kirchner spielte den Ball präzise in den Raum, Töpfer startete und allein vor dem Torwart hob er das Leder überlegt ins Netz (29.). Fast genau so das 2:0 wenige Minuten später. Diesmal bediente Töpfer den schnellen Stiehl und dieser verwandelte auch alleinstehend vor dem Torwart zum umjubelten 2:0 (32.).

Der bisher beste Defensivverbund des SC 07 mit erst 14 Gegentoren war also in gut 30 Minuten gleich zwei mal geschlagen. Das sprach doch für die Kicker vom Rennsteig.

Das ließen die Gäste natürlich nicht auf sich sitzen, gaben sich nicht auf und drängten auf den Anschluss. Doch eine gute organisierte Abwehr der SG verhinderte zunächst dies. Der Einsatz von Routiniers wie Heinze oder Torwart Kleinteich ist eben besonders wichtig.

Erst in der Nachspielzeit von Durchgang eins gelang der Anschluss. Nach einer Ecke traf Dampha aus dem Gewühl heraus zum 1:2.

In Durchgang zwei setzte sich das muntere Spielchen fort. Der Tabellenzweite hatte nun konditionelle Vorteile, die SG setzte auf Konter. Man hatte ja in Durchgang eins viel investiert.

Durch einen direkt verwandelten Freistoß von Hellmuthhäuser gelang dann Schleusingen der nicht unverdiente 2:2-Ausgleich (68.). Nach einer Ecke erzielten sie dann auch noch das 2:3, welches aber Schiri Marko Linß wegen Torwartbehinderung nicht anerkannte.

Kurz vor Schluss hatte dann Stiehl nach einen Konter noch den „Riesen" zum 3:2, er scheiterte aber alleinstehend vor dem Gästetorwart.

Alles in allem blieb es beim gerechten Unentschieden und im Lager der SG kann man sich auf die nächsten Begegnungen freuen, denn in diese Mannschaft ist nun ein neuer Geist eingezogen.


SG:

Kleinteich, Holl, Heinze, Kirchner, Stiehl, Müller-Sixer, Töpfer, Köhler (90. Knauth), Gashi (27. Haag), Müller-Litz, Büchner

SC 07:

Maciejcyk, Dampha (62. Heun), Sauer, Hess, Hartung (68. Lenz), Schmidt, Thorwirth, Sanyang, Zetzmann, Hellmuthhäuser, Günther

Schiedsrichter: Marko Linß Zuschauer: 30

Tore: 1:0 Töpfer (29.), 2:0 Stiehl (32.), 2:1 Dampha (45.), 2:2 Hellmuthhäuser (68.) 


Karl-Heinz Scheler

Neuhaus am Rennweg

Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 17.09.2019 12:01