1. Mannschaft 
SG Lauscha / Neuhaus – SG Streufdorf/Eishausen  3:2 
Viertes Spiel 2019, viertes Spiel ungeschlagen! 
Am vergangenen Samstag trafen wir auf dem heimischen Tierberg auf die SG Streufdorf/Eishausen. Nach dem wir im Hinspiel auch mit etwas Glück die 3 Punkte mit nach Hause genommen haben, waren wir gewarnt. Auch ein Blick auf die Tabelle zeigte bei 52 geschossenen Toren die Offensivstärke der SG. Im Vergleich zur Vorwoche stieß Müller-Sixer wieder zum Team und Greiner-Hupp ersetzte Kleinteich im Tor. 
Nach knapp 10 Minuten der erste brenzlige Moment für unsere Mannschaft, als die Gäste frei auf Greiner-Hupp zuliefen, unser Keeper aber den Rückstand verhindern konnte. Kurioser Weise im direkten Gegenzug das gleiche Bild für unsere Farben. Köhler startete und enteilte den Bewachern, schob aber am Kasten vorbei. Nur 5 Minuten später nahm Pferdelunge Müller-Litz einen Eckball volley und nagelte ihn unter die Latte.  Das Spiel verflachte im Anschluss etwas, Chancen blieben Mangelware. Nach 35 Minuten brachte Büchner einen Freistoß in den 16er, Töpfer köpfte knapp drüber. Nur 3 Minuten später brachte Kirchner einen kurz ausgeführten Freistoß Richtung Tor. Wie Holl den eigentlich schon etwas zu lang gewordenen Ball noch über Freund und Feind ins lange Eck köpfte, kann er wohl nur selbst erklären. Schrecksekunde kurz vor der Pause, als Greiner-Hupp einen langen Ball prallen ließ und Grill für Streufdorf abstaubte. Mit der knappen Führung wechselten wir die Seiten. 
Im zweiten Durchgang drückten zunächst die Gäste, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Genau in die aufkommende Druckphase konnten wir nach 55 Minuten einen sauberen Konter über Müller-Litz auf Seel spielen. Er sprintete über Außen bis auf die Grundlinie durch und servierte perfekt für den mit gelaufenen Töpfer, der keine Probleme hatte und den 2-Tore-Vorsprung brachte. 
Die Gäste überließen uns im Anschluss, wohl etwas geschockt, das Spielgeschehen. Doch der finale Pass war es, der zu ungenau gespielt wurde. In der 65. Minute hatten wir einen Konter der Gäste eigentlich schon sicher abgefangen, der Rückpass auf Greiner-Hupp war jedoch zu kurz und auf das schwache Bein gespielt, so dass er den Ball nicht klären konnte und Keyser perfekt servierte. Der Streufdorfer hatte keine Probleme und schob ins leere Tor ein. So keimte bei den Gästen natürlich nochmals Hoffnung auf, sie brachten einen zusätzlichen Stürmer und setzten alles auf eine Karte. Höhepunkt dieser Druckphase sicherlich der Lattenknaller aus gut 25 Metern. Noch einmal wollte Greiner-Hupp aber nicht hinter sich greifen und sicherte somit die drei Punkte und damit den verdienten Sieg unserer SG. 
Schiedsrichter Hirschfeld leitete die Partie souverän und es war bei seinen Entscheidungen zu sehen, dass er selbst als Spieler aktiv ist. 

2. Mannschaft 
SG Lauscha / Neuhaus – FC Blau-Weiß Schalkau II  5:2 
Nächster Sieg für die Perle
Nach den Siegen für die Erste und die Damen wollte sich auch die Zweite Mannschaft nicht lumpen lassen und den nächsten Dreier einfahren.
Von Beginn an wurde versucht den Gegner in der eigenen Hälfte unter Druck zu setzen und aus der eigenen Abwehr heraus die Bälle schnell in die Spitze zu spielen. Diese Taktik sollte bereits nach kurzer Zeit Früchte tragen und zum ersten Treffer führen. In der Folge kamen auch die Gäste besser ins Spiel und kamen zu einigen Abschlüssen. Ein Freistoß war es dann, der den Schalkauern den Ausgleich bescherte. Den Gästen wurde jedoch gleich wieder der Wind aus den Segeln genommen, als Gashi zum 2:1 erhöhte. Den 3:1 Halbzeitstand stelle Bäz her.
Kurz nach der Pause erhöhte der quirlige Greiner-Adam auf 4:1. Gashi schnürte zum 5:1 seinen nächsten Doppelpack. Die Gäste wussten nun, dass hier nichts mehr zu holen sein würde, gaben aber zu keinem Zeitpunkt auf. Das Spiel wurde im Verlauf etwas ruppiger. Der gute Schiedsrichter Lepke konnte die erhitzten Gemüter aber schnell wieder beruhigen.
Die Hausherren schalteten nun einen Gang runter und spielten einige Chancen nicht konsequent zu Ende. Dadurch konnten sich die Gäste noch ein paar Angriffe herausspielen. Einer davon landete nach einer Unstimmigkeit zwischen T. Greiner und dem kurzfristig eingesprungenen und sonst super aufgelegten Torhüter John mit dem Schlusspfiff in den Maschen.
Spielerisch war sicher noch Potenzial nach oben. Im Kampf um die Meisterschaft zählen jedoch nur die drei Punkte, die letztendlich doch souverän eingefahren wurden.

Damen
SG Lauscha / Neuhaus – SV 08 Steinach 9:0 
Zum ersten Heimspiel der Rückrunde kündigten sich die Damen des SV 08 Steinach an. Diese hatten in der vergangen Zeit ihren routinierten Kader deutlich verjüngt und einige junge Spielerinnen erfolgreich integriert. 
Auch bei uns sah es personell in dieser Woche wieder besser aus, sodass wir mit einem Wechselspieler antreten konnten. 
In der ersten Halbzeit konnten wir bereits vier Tore erzielen, machten uns das Spiel jedoch oft unnötig schwer. 
In Halbzeit 2 konnten wir mit der Führung im Rücken deutlich ruhiger aufspielen, was sich auch im Spiel abzeichnete. Hier erarbeiteten wir uns mit einer besseren Übersicht und effizienterem Passspiel noch weitere fünf Tore. 
Mit diesem positivem Ergebnis gehen wir in eine zweiwöchige Spielpause und hoffen anschließend ähnlich gut weiter machen zu können. 

Torschützen: 
Isabel Mihm (4) 
Leonie Krause 
Sabine Klug 
Stefanie Krebs 
Stefanie Leutbecher 

B-Junioren  
SG Lauscha / Neuhaus – SV 03 Eisfeld 1:3 
Die B-Junioren verloren am Samstag ihr zweites Spiel in dieser Saison mit 1:3 gegen Eisfeld. Eisfeld, eigentlich ein machbarer Gegner, die aber in dieser Saison durch einige ehemalige Landesklassespieler aus Schalkau unterstützt werden, machte ordentlich Druck, war schnell, aggressiv und recht körperbetont in ihrer Spielweise. Wir konnten an diesem Tag nicht wirklich was entgegen setzen. Defensiv gelang es zwar die Eisfelder einigermaßen in Schach zu halten aber gute Offensive Aktionen waren Mangelware. Zuspiele kamen zu langsam, zu spät oder gar nicht. Die Außen waren völlig aus dem Spiel raus, was es Eisfeld natürlich dann einfacher machte sich auf das Zentrum zu konzentrieren. Das 0:1 in der 19. min. Ein Laufduell von Philipp und einem Eisfelder im Strafraum. Der Eisfelder fällt....11-Meter, drin. So wurden auch die Seiten gewechselt. In HZ Zwei jedoch das selbe Bild. Wir taten uns schwer Aktionen nach vorn zu bringen. Zwar ging jetzt mit Aaron und Erik etwas mehr über die Außen aber richtig gefährliche Situationen blieben aus. Ein steiler Pass der Eisfelder, den Philipp gut ablief, jedoch im entscheidenden Moment vom Eisfelder foulwürdig vom Ball getrennt wurde und dieser zum 0:2 verwandelte. Jedoch 20 Minuten später die selbe Situation, nur anderes herum, Erik setzte sich bis zur Grundlinie durch und Alexio konnte den Anschlusstreffer erzielen. Mit jetzt nur noch drei Verteidigern und dafür einen Stürmer mehr, zunächst Erfolg für diese Taktik. Wir kamen jetzt zwar etwas auf und zu besseren Aktionen aber ein weiterer Treffer wollte nicht für uns fallen. Eisfeld nutzte den sich jetzt bietenden Platz und konnte in der 74. min einen Konter zum entscheidenden und auch verdienten 1:3 Sieg abschließen.
Nun bleibt nur eine Woche Zeit zu Ursachenforschung, denn am Samstag treffen wir bereits wieder auf Eisfeld. Diesmal im Pokalhalbfinale in Eisfeld.

D-Junioren 
SC 06 Oberlind – SG Lauscha / Neuhaus 3:2         

E-Junioren  
SG Lauscha / Neuhaus – SC 07 Schleusingen 1:7   

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 16.07.2019 09:43