1. Mannschaft 
SG Lauscha/Neuhaus – SG Bedheim/Stressenhausen         2:2         
Am Ende kann man sagen, der erste Punktverlust auf heimischen Rasen war durchaus vermeidbar. 
Von Beginn an versuchten wir den Ball in den eigenen Reihen zu halten und die Gäste nicht ins Spiel kommen zu lassen. Mit einer optischen Überlegenheit funktionierte dies auch die ersten 25 Minuten ganz gut. Die Bedheimer wussten nicht wirklich etwas entgegenzusetzen und versuchten, das Spiel etwas zu verschleppen und zu verlangsamen. Spielunterbrechungen wurden bereits von Beginn an genüsslich ausgenutzt. „Was sollen wir denn weiter machen" hieß es aus den Reihen. Wir schafften es aber wie so oft nicht den Druck in Tore umzumünzen. Wie aus dem nichts dann in der 30. Minute ein langer Ball auf den Mittelstürmer. „Nimm du ihn – ich hab ihn sicher" - eine Unstimmigkeit zwischen Voigt und Seel nutzte der Angreifer, ging dazwischen und stocherte den Ball ins Netz. Eigentlich ein sicher geglaubter Ball. Allerdings war hier auch das Stürmerknie am Keeper zu Werke. Voigt musste im Anschluss blutend am Spielfeldrand behandelt werden. Unser Spielfaden riss an dieser Stelle, unsere Angriffe wurden planloser und ideenarmer. Zudem musste Töpfer bereits früh verletzungsbedingt vom Feld. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch einen Eckball. Kirchner zog den Ball gut getimed nach Innen und der mit aufgerückte Büchner köpfte ein. 
Eigentlich sollte dieser Treffer wieder Ruhe und Sicherheit bringen, aber bereits 2 Minuten nach Wiederanpfiff die nächste Schrecksekunde. Im Mittelfeld griffen wir den Gegner nicht wirklich an, so dass dieser den freien Raum mit einem perfekten Ball in die Schnittstelle zwischen Büchner und Seel ausnutzte. Der Stürmer enteilte beiden und hob den Ball über den herauslaufenden Voigt, der zwar noch die Fingerspitzen an den Ball brachte, den Treffer aber nicht verhindern konnte. 
Wieder hinten, wieder hinterherrennen. Die Einwechslung von Kästner, dem man seine Abwesenheit in den letzten Partien nicht anmerkte und der sich sofort nahtlos einfügte, brachte wieder Linie ins Spiel. Dem Routinier war es dann auch vorbehalten, einen Kauschmann-Freistoß aus dem Halbfeld kommend, unhaltbar über den Gästetorwart zu köpfen. Während die Gäste ihrer Linie treu blieben, weiter ruhig und besonnen die Spielunterbrechungen zu nutzen und mit dem Punktgewinn zufrieden schienen, versuchten wir nochmal an den Ketten zu ziehen. Auch der verletzungsbedingte Wechsel von Kaufmann änderte nichts an der Einstellung. Das Fortune fehlt derzeit einfach. Alle Möglichkeit müssen hart erarbeitet werden. Kurz vor dem Abpfiff wurde Kauschmann noch einmal schön in Szene gesetzt, scheiterte aber alleinstehend vor dem Keeper aus Nahdistanz. 
Am Ende stand nun eher ein Punktverlust als ein Punktgewinn zu Buche. Die aktuelle Problematik der Chancenauswertung ist uns klar, wir werden weiter daran arbeiten. Nachdem die vor uns platzierten Teams auch nicht wirklich für uns spielten, haben wir nun noch 4 Spiele zum Ausklang der Saison, in denen es wohl um nicht mehr vielen gehen wird und und vielleicht das ein oder andere probiert werden kann. 

2. Mannschaft 
SG Heinersdorf/Neuenbau - SG Lauscha/Neuhaus 0:9 
Tore: 2x Schubert, Kästner, Leutbecher, Greiner, Greiner-Adam, Knauth, Ehrhardt sowie ein Eigentor 

Damen 
SV 08 Steinach – SG Lauscha/Neuhaus 3:3 
Tore: Mihm, Krause, Mitlacher 

C-Junioren 
SG Lauscha/Neuhaus – FC Blau-Weiß Schalkau 
Englische Woche 
Unsere SG empfing zum Nachholespiel am Donnerstag Abend die Gäste aus Veilsdorf. Da wir nur 10 Mann zur Verfügung hatten und der Gegner auch geschwächt anreiste einigte man sich darauf 10 vs 10 zu spielen. Von Anstoß weg machten unsere Jungs Druck auf das gegnerische Tor. Nach einen Latten und Pfosten Treffer traf  T. Liebmann aus kürzere Distanz zum 1:0, was auch gleichzeitig der Halbzeit stand war. Nach der Pause ein ausgeglichenes Spiel. A. Zeiser und ein Eigentor des Gegners führte zu einer 3:0 Führung. Kurz vor Schluss konnten die Gäste noch auf 3:1 verkürzen. Ein verdienter Sieg für unsere SG durch eine starke Leistung der 1.HZ.
Am Sonntag bekam es unsere SG mit den Gästen aus Schalkau zu tun. Auch hier wieder das gleiche Problem wie am Donnerstag beide Mannschaften hatten nur 10 Spieler zur Verfügung. In der ersten Halbzeit machte unsere SG ein starkes Spiel in welchem E.Beyer und T.Greiner trafen. Nach der Pause ging man es ruhiger an. Obwohl der Gegner nur noch zu neunt spielte, tat man sich schwer. So konnte E.Beyer und T.Greiner nochmal für unsere SG treffen bevor der Gegner mit zwei Freistoßtoren auf 4:2 verkürzen konnte. Hätte man seine Chancen besser genutzt wäre das Ergebnis noch höher ausgefallen.
Tore: 2 x Beyer und 2 x Greiner 

F-Junioren 
Blockspieltag 
Am Sonntag hatten unsere F-Junioren ihr Heimturnier. Bei schönen aber windigen Wetter mussten unsere Kleinsten drei mal ran. Mit Spielen gegen Oberlind, Sonneberg und Judenbach war der Vormittag gut ausgefüllt. Im ersten Spiel gegen Oberlind ging es heiß her. Nach einem Rückstand von 2:3 konnten wir kurz vor Ende doch noch das 4:3 erzielen. Sonneberg, der momentane Tabellenführer, war der nächste Gegner. Nach kurzem Abtasten gelang Kim das eins zu null. Wir sahen schon wie Sieger aus, aber ein Fehler in der Abwehr bescherte Sonneberg glücklich das 1:1. Im letzten Spiel gegen die sehr junge Mannschaft von Judenbach haben wir total umgebaut. Vorn Luci und Celine, in der Mitte Etienne und hinten Nelly und Lilly. Alles richtig gemacht, Celine machte vier Tore, Luci zwei. Den Rest besorgten Etienne und Kim. In den Spielen davor trafen noch Max und Jamie. Also zwei Spiele gewonnen und eins Unentschieden, „alles super" laut Coach Scherf. „Wenn wir nächsten Samstag alles gewinnen sollten und Sonneberg eins verliert können wir Kreismeister werden. Drückt bitte alle die Daumen, denn das wäre mein großes Ziel! Danke an unseren Sven, der wieder alles für den Verein gegeben hat - Dankeschön an alle, die für unsere Mannschaft alles gegeben haben!" 
Euer Mario ;)   

Eure SG
Seite bearbeiten
%BESUCHER%
Besucherzähler
Letztes Update: 21.05.2019 11:01